Internationales Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung

Rassendiskriminierungskonvention

Internationales Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung

vom 7. März 1966

Die Ver­tragsstaat­en dieses Übereinkom­mens

Einge­denk der Tat­sache, dass die Char­ta der Vere­in­ten Natio­nen auf dem Grund­satz der ange­bore­nen Würde und Gle­ich­heit aller Men­schen beruht und dass alle Mit­glied­staat­en gelobt haben, gemein­sam und einzeln mit der Organ­i­sa­tion… Weiterlesen

Bedeutung der Rassendiskriminierungskonvention

Die Vere­in­ten Natio­nen haben bere­its in ihrer Char­ta, die am 24. Okto­ber 1945 in Kraft getreten ist, deut­lich zum Aus­druck gebracht, dass ihnen “die Achtung vor den Men­schen­recht­en und Grund­frei­heit­en für alle ohne Unter­schied der Rasse” (Artikel 1, Abs.3) beson­ders… Weiterlesen

Definition der Rassendiskriminierung

Die UN-Rassen­diskri­m­inierungs­kon­ven­tion enthält in ihrem Artikel 1 eine Def­i­n­i­tion der Rassendiskri­m­inierung. Danach ist jede Unter­schei­dung, Auss­chließung, Beschränkung oder Bevorzu­gung auf­grund der Rasse, der Haut­farbe, der Abstam­mung, dem nationalen Ursprung oder dem Volk­s­tum, die darauf gerichtet ist, Men­schen­rechte und Grund­frei­heit­en zu… Weiterlesen