Internationales Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Rassendiskriminierung

Rassendiskriminierung

Definition der Rassendiskriminierung

Die UN-Rassen­diskri­m­inierungs­kon­ven­tion enthält in ihrem Artikel 1 eine Def­i­n­i­tion der Rassendiskri­m­inierung. Danach ist jede Unter­schei­dung, Auss­chließung, Beschränkung oder Bevorzu­gung auf­grund der Rasse, der Haut­farbe, der Abstam­mung, dem nationalen Ursprung oder dem Volk­s­tum, die darauf gerichtet ist, Men­schen­rechte und Grund­frei­heit­en zu… Weiterlesen

Individualbeschwerde gegen Deutschland

In der Bun­desre­pub­lik Deutsch­land ist das Inter­na­tionale Übereinkom­men am 15. Juni 1969 in Kraft getreten. Allerd­ings ist erst im Jahre 2001 die Erk­lärung gemäß Artikel 14 der Kon­ven­tion abgegeben wor­den, mit der die Zuständigkeit des Auss­chuss­es für Indi­vid­u­albeschw­er­den anerkan­nt wird.… Weiterlesen